Erhaltungsarbeiten der Gemeinde Kirchschlag mit Professionisten

1979 Rodung und Ausbesserung des Zufahrtweges, Bau einer Holzbrücke über den Halsgraben durch eine Pioniergruppe des österr. Bundesheeres

1980 durchführung von Fundamentsicherungen an den marktseitigen Aussenmauern durch Baufirma Plochberger mit polnischen Flüchtlingen

1981 Teilweiser Einsturz des Feuerturmes im November

1982 Wiederaufbau des Feuerturmes als Aussichtswarte (Fa. Plochberger)

1984 Herstellung von Mauerkronenabdeckungen am Palas (Fa. Seidl)

1985 Installation der ersten Stromversorgung in die Burg (Fa. Sauer)

1986 Planierung des inneren Burghofes (Fa. Plochberger)

1987 Ausbessern der Mauerschäden im Tränkgraben-Palas und ehemaliger Kapellentrakt mit Mauerkronenabdeckung (Fa. Plochberger)

1989 Sanierung der Palasmauer Marktseitig (Fa. Handler) Sanierung des Südostturmes und des 4Eckturmes und der Aussenmauer Tränkgrabenseitig (Fa. Plochberger)

2004 Erneuerung der Stiege in der Lenauwarte und Plattform (Fa. Pichler)

2005 Gedenktafel für Dr. Bruno Schimetschek

2007 Schlägern des Baumbewuchsen am Feuerturmkogel (F.F. Kig.)

2008 Erstellen der Infrastruktur in die Burg: Strom. Wasser, Kanal, Neue WC-Anlage, Burgwegbeleuchtung (Fa. Lackner, Strabag, Osterbauer)

2013 Sanierung der Marktseitigen Palasmauer (Fa. Handler)

2016 Provisorische Sicherung der desolaten Holzüberlager an dem höchsten Fenster im Palas Tränggrabenseite, Errichtung der Notausgangstiege vom Palas in den Efeugarten, Erneuerung und Erweiterung der Burgbeleuchtung